Orgel im Klassenzimmer


Die Corona-Pandemie hat zurzeit alles im Griff – auch den schulischen Musik-unterricht. Schon lange müssen die Schüler*innen auf gemeinsames Singen verzichten.

Daher ist es umso schöner, gemeinsam aktiv zu werden: warum nicht einfach mal in zwei Schulstunden (90 Minuten) zusammen eine Orgel bauen? Mit dem Bausatz der Doe-Orgel kein Problem! (Doen ist niederländisch und steht für tun, handeln). Die Orgel besteht aus 128 Teilen und ist so konzipiert, dass 5 Kleingruppen einzelne Elemente der Orgel zusammensetzen, z.B. den Rahmen, die Tasten, die Windversorgung oder die Pfeifen. Am Ende werden alle Teile zusammengesetzt und die Kinder können sehr genau nachvollziehen, wie die Musik in die Orgel kommt. Natürlich dürfen am Ende alle Kinder auf der Orgel spielen; allerdings geht das nur im Team, denn es braucht immer jemanden, der oder die den Blasebalg betätigt.

Fazit: Alle 3. und 4. Klassen dreier Itzehoer Grundschulen konnten bisher in den Genuss dieses außergewöhnlichen Musikprojekts kommen und haben viel davon mitgenommen. Einige Klassen schließen dem Ganzen nun noch den Besuch der „großen“ Orgel in St. Laurentii an. Die Idee einer regelmäßigen jährlichen Orgelbauaktion in den 3. Klassen ist geboren!

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen